Montag 26.09.2022

Durch die Laaser Gurgl-Klamm zum weißen Gold am Laaser Marmorbruch


Durch die „Gurglschlucht" zum weißen Gold am Laaser Marmorbruch.
Tatsächlich gurgelt und rauscht es mächtig im Aufstieg durch die „Gurgl" zum weißen Gold am Marmorbruch.
Wir fahren mit dem eigenen Auto ca. 15min. in das Marmordorf Laas. Wir starten diese beeindruckende Bergwanderung und folgen anfänglich einem breiten Weg der bald in einen Wandersteig übergeht. Kurz unterhalb der „Gurgl" wird der Weg etwas alpiner und steiler der Trittsicherheit verlangt. Wir erreichen die imposante „Gurglklamm" durch die das Wasser tosend in die tiefe Schlucht herabbraust. Nach diesem beeindruckenden Naturschauspiel geht es kurz steil weiter zum höchsten Punkt oberhalb des Wasserfalls der uns über die Klamm und uns weiter zum Marmorbruch führt. Weiter geht es jetzt angenehm etwas Tal einwärts und wir sehen auf der gegenüberliegenden Seite den Stollen des Weißwasser-Marmorbruchs, wo das weiße Gold, aus dem Berg entnommen wird. Auch die Seilbahn hoch über uns ist zu erkennen. Von der Aussichtskanzel am „Wechsel" der Ladebrücken hat man einen hervorragenden Ausblick auf Laas und den Vinschger Sonnenberg. Nun geht es gemütlich über dem „Bremsberg" talabwärts. Bremsberg? ...das, und noch vieles mehr wirst du bei dieser Tour vor Ort von deinem Wanderführer erfahren.


WICHTIG:

• Anmeldung  an der Rezeption bis spätestens 20:30 Uhr am Tag vor der Tour  (Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl) • Kondition für Bergtour von 4 Std. und ca. 500 hm • Trittsicherheit • Festes Schuhwerk (keine Turnschuhe) • Wetterfeste Kleidung • Wanderstöcke empfohlen • Tagesproviant & Getränke (keine bewirtschafteten Betriebe auf dieser Tour) • Wir bitten alle Teilnehmer sich an die aktuellen Covid-19 Regeln zu halten


Treffpunkt: Sportplatz Goldrain 09:30 UHR


Dein Wanderführer:

Geprüfter Bergwanderführer Manfred (0039) 333 617 67 51 (WhatsApp + Tel.)

(...seit seiner Kindheit begeistert in den Bergen unterwegs)


KURZINFO:

Eine Bergwanderung ohne besondere Schwierigkeiten mit alpinem Charakter wo jedoch im Aufstieg kurze steile Abschnitte zu überwinden sind und etwas Kondition und Trittsicherheit erfordert.
(Mindestanzahl Teilnehmer: 2 Personen - Kurzfristige Änderungen vorbehalten - wetterabhängig)

Was solltest du schaffen?
Wie wird die Gehzeit der Wanderungen/Bergtouren/Gipfeltouren berechnet.
Für 300 Höhenmeter im Aufstieg 1 Std. für 500 Höhenmeter im Abstieg 1 Std. und für 4 km horizontal 1 Std. (Reine Gehzeit ohne Pausen, Richtwert laut Alpenverein)